Rübeland (bfa) l Auf mehr Obacht und Einhaltung der Straßenverkehrsregeln im Bereich der Rappbodetalsperre weist die Polizei Harz hin.

Seit der Eröffnung der weltlängsten Fußgängerhängebrücke ist die ohnehin schon beliebte Rappbodetalsperre immer öfter Ziel von regelrechten Besuchermassen. Mit Blick auf den vergangenen Sonnabend spricht die Polizei von einem Verkehrschaos.

„Durch die angespannte Parkplatzsituation vor Ort wurde durch eine Vielzahl von Fahrzeugführern die Straßenverkehrsordnung außer Kraft gesetzt“, so Andreas Bernhardt vom Polizeirevier Harz in Halberstadt: „Vor oder hinter dem Tunnel der Talsperre parkten hunderte Fahrzeuge an den Fahrbahnrändern“.

Bilder

Am gestrigen Sonntagnachmittag dann ein ähnliches Bild: Auf der Bundesstraße 81 staut sich der Verkehr zeitweise bis über Wendefurth/Stadt Thale hinaus sowie ebenfalls in Richtung Westernstadt Hasselfelde. Erneut nutzten viele Besucher die gesperrten Randstreifen zum Parken, stehen geduldig in der Schlange und genießen sichtlich den Anblick der Weltsensation Hängebrücke.

Für dieses Erlebnis nehmen die Besucher das Parkchaos und die Staus offenbar in Kauf. Parkhelfer vor dem Hotel „An der Talsperre“ und die Polizei versuchen, Abhilfe zu schaffen. Unfälle werden bis zum Abend nicht gemeldet, eine Erweiterung der Parkflächen ist in der Diskussion.