Budapest/Magdeburg l Finnia Wunram hat ihr Ziel erreicht: Bei ihrer ersten Freiwasser-Weltmeisterschaft über die olympischen zehn Kilometer schwamm die 21-Jährige vom SC Magdeburg auf Rang sieben. Beim Zielanschlag am Sonntag im Balaton (Ungarn) betrug ihr Rückstand auf die Siegern Aurèlie Muller (Frankreich) 12,4 Sekunden. Muller hatte indes in 2:00:13,7 Stunden ihren Titel verteidigt.

Wunram schwamm von Beginn an in der Spitze mit. Nach der ersten von vier Runden im Plattensee lag sie auf Rang zwei, nach der zweiten auf Rang vier, nach der dritten auf Rang elf mit 16 Sekunden Rückstand auf die zwischenzeitlich führende Arianna Bridi (Italien). Dann zog Muller das Tempo an, Wunram blieb dran, hatte sogar die Medaillenplätze im Blick. Im spannenden Endspurt sicherte sie sich den siebten Platz, der perfekt in ihre Zielvorgabe passte: Wunram hatte einen Platz unter den besten Zehn angestrebt.