Magdeburg (dpa) l Zwei Verkehrsunfälle auf der Autobahn 2 bei Magdeburg haben am Dienstagmorgen zu Problemen im Berufsverkehr geführt. Die ganze Nacht durch gab es in Fahrtrichtung Hannover Probleme. Am späten Montagabend seien vier Lastwagen aufeinander aufgefahren, teilte die Autobahnpolizei Börde am Dienstagmorgen mit. Grund dafür sei nach ersten Erkenntnissen Unaufmerksamkeit gewesen, ein Fahrer fuhr auf ein Stauende auf. Zwei der Lkw-Fahrer wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Autobahn war etwa vier Stunden lang gesperrt.

Gegen 3 Uhr wurde zunächst die linke Spur wieder freigegeben. Nur fünf Minuten später krachte es wieder: Ein Auto und ein Kleintransporter fuhren ebenfalls aus Unaufmerksamkeit am Stauende aufeinander. Dabei wurde ein Mensch schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Der Verkehr staute sich am Morgen auf einer Länge von etwa zehn Kilometern. Die Aufräumarbeiten auf der mittleren und rechten Spur sollen noch den gesamten Dienstagvormittag andauern. Grund dafür ist unter anderem die verschmutzte Fahrbahn. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Bilder